Bittere Niederlage in Bottenhorn

So 18.10.2015

Nachdem die 2. Herrenmannschaft als krasser Außenseiter nach Bottenhorn reiste, ist die knappe 9:7-Niederlage in der Bezirksliga besonders bitter. Leider konnte keines der vier Doppel gewonnen werden. In den Einzeln waren Andreas Luppold und Co. mit 7:5 überlegen. Weder Ulli und Andreas gegen Winfried Rombach und Martin Henzel, noch Michael und Ersatzspieler Alfons Kißling gegen Marco Sack und Carsten Eibach oder Frank und Chrissi gegen Karsten Schneider und Peter Hillmann konnten etwas Zählbares erkämpfen.

Frank nach einer Vorhand

Frank zeigte Nervenstärke und siegte gegen Winfried Rombach

In den Einzelbegegnungen musste direkt die nächste Niederlage eingesteckt werden, denn Ulli unterlag Marco Sack zum 0:4 aus Sicht der Zweiten. Michael holte gegen Carsten Eibach den ersten Punkt und das mittlere Paarkreuz folgte durch einen klaren Erfolg von Andreas gegen Martin Henzel und einen Fünfsatzerfolg nach 2:0-Satzführung von Frank gegen Winfried Rombach. Im hinteren Paarkreuz gewannen dann zudem Chrissi ebenfalls deutlich gegen Peter Hillmann und Alfons zeigte große Geduld im Spiel gegen Karsten Schneider und siegte letztlich im Entscheidungssatz deutlich. Die Zweite lag nun also sensationell mit einem Punkt zum Ende der ersten Runde in Führung.

Andreas beim Aufschlag

Andreas ist aktuell in Topform. Wieder gewann er beide Spiele

Im vorderen Paarkreuz wurde nun der erste Anlauf genommen, die Führung gar auszubauen. Ulli unterlag allerdings Carsten Eibach. Michael kämpfte sich gegen Marco Sack zu einem Viersatzerfolg. Dem mittleren Paarkreuz war es ebenfalls nicht vergönnt, eine höhere Führung herbeizuführen, denn Andreas’ Sieg gegen Winfried Rombach stand eine Fünfsatzniederlage von Frank gegen Martin Henzel entgegen. Im hinteren Paarkreuz musste Chrissi gegen Karsten Schneider zwei Satzniederlagen in der Verlängerung hinnehmen, um den dritten Satz klar für sich zu entscheiden. Nach einem 10:6-Rückstand im vierten Satz und der Abwehr von drei Matchbällen lag der Ball bei 10:9 für den Bottenhorner einladend für Chrissi. Er traf mit seinem Schlag den Tisch leider nicht und unterlag dementsprechend. Alfons kam mit dem unorthodoxen Spiel seines Kontrahenten Peter Hillmann zunächst überhaupt nicht zurecht, kämpfte sich dann allerdings mehr und mehr in die Partie und führte im fünften Satz zur Halbzeit durch den einen oder anderen Netz- oder Kantenball. Das Blatt wendete sich allerdings und die Netz- und Kantenbälle waren nun auf der Seite seines Kontrahenten, sodass letzten Endes eine Niederlage stand. Das Schlussdoppel zwischen Ulli und Andreas und Marco Sack und Carsten Eibach war eine einseitige Angelegenheit und die Bottenhorner holten sich den 9:7-Triumph und besiegelten eine bittere Niederlage für unsere Zweite, die durchaus zu vermeiden war, obwohl das Spiel als krasser Außenseiter begonnen wurde.

Comments 1

  1. Vorrundenfazit der 2. Herrenmannschaft | ttc anzefahr

    […] ein weiterer Punktverlust beim Unentschieden in Biedenkopf hinzunehmen war. Mit den Niederlagen in Bottenhorn (9:7) und Kellerwald (9:6) war zu rechnen, dass es insgesamt jeweils so knapp werden würde und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.