Nach der knappen Niederlage in Bottenhorn folgt ein knapper Sieg gegen Mardorf

Don 03.12.2015

Die Gäste aus Mardorf konnten mit voller Besetzung antreten. Die 2. Herrenmannschaft stellte ebenfalls die Stammbesetzung im Duell der Bezirksliga auf Am Ende stand e 9:7 für die Blau-Gelben. Bereits in den Doppeln gelang die Führung, denn lediglich Michael und Ingo mussten sich geschlagen geben und verloren in vier Sätzen gegen Andreas Schick / Marcel Dommermuth. Ulrich und Andreas siegten gegen Martin Gockel / Tobias Felsmann ebenso wie Frank und Chrissi gegen Thorsten Ihlenfeldt / Mario Pöltl.

Uli als Zuschauer

Mit der Führung im Rücken gelang es nun Michael, gegen Schick die Führung bei einer Niederlage von Uli gegen den Gockel, zu halten. Das mittlere Paarkreuz baute die Führung gar aus, denn dem glatten Erfolg von Andreas gegen Felsmann folgte Frank mit einem knappen Sieg gegen Dommermuth. Das dritte Paarkreuz brachte nun eine Punkteteilung hervor, denn Chrissi siegte im Entscheidungssatz gegen Pöltl, während Ingo sich im Schlusssatz Ihlenfeldt geschlagen geben musste.

Nochmal Andreas Schick mit Vorhand-Topspin

Mit 6:3 ging es also in die zweite Hälfte und die Zweite wähnte sich auf dem richtigen Weg. Als denn Michael glatt dem starken Gockel gratulieren musste und Uli gegen Schick gewann, hoffte man auf Anzefahrer Seite auf die Wiederholtung der Triumphe des mittleren Paarkreuzes aus dem ersten Durchgang. Andreas folgte dieser Maxime zwar gegen Dommermuth, Frank allerdings fand gegen Felsmann nicht ins Spiel und musste seinem Kontrahenten nach vier Durchgängen gratulieren. Mit 8:5 ging es ins Schlussdrittel. Auch hier sprang ein Sieg weniger als in der ersten Runde heraus, sodass sowohl Chrissi als auch Ingo ihren Gegnern gratulieren mussten. Es lag nun also am Doppel Uli und Andreas gegen Schick und Dommermuth den nötigen neunten Punkt zu erspielen. In einem einseitigen Duell gelang dies und ein knapper und überaus wichtiger Heimsieg war eingefahren.

Höchste Konzentration vor dem Aufschlag bei Thorsten Ihlenfeld

Comments 1

  1. Vorrundenfazit der 2. Herrenmannschaft | ttc anzefahr

    […] der anderen Seite gewannen unsere Mannen denkbar knapp gegen Mardorf (9:7) und Stadtallendorf (9:7). Nicht zu erwarten war der 9:5-Sieg gegen Niederweimar, in dem, wie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.