Gegen Moischt gab es die erwartete Niederlage

Di 13.11.2018

Rund 2 1/2-Stunden dauerte die Partie der vierten Mannschaft bei Gastgeber Cappel-Moischt, welche die Anzefahrer wie erwartet verlor. Dabei begann das Spiel mit einem Sieg für Anzefahr gegen Cappel-Moischt´s Doppel 1 Grün/Günzer. Mit 3x 11:9 setzten sich Stefan Bauerbach und Winfried Botthof durch. Doch dann kam erst einmal lange nichts. Beim Stand von 7:1 für den Gastgeber gelang es Steffen Thomas durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über Lenz der zweite Punkt für Anzefahr. Und daraufhin sollten zwei weitere Punkte im ersten Paarkreuz folgen. Hatte Klaus Vorig in seinem ersten Spiel gegen Matthäi noch Pech, als er seine 3 Sätze beim 1:3 alle in der Verlängerung abgeben musste, konnte er sich gegen den unangenehm spielenden Trojan im 5 Satz mit 11:9 zum 7:3 durchsetzen. Stefan Bauerbach sorgte durch seinen 3:1-Erfolg über Matthäi für den 4. Punkt für Anzefahr.

Am Ende konnte das mittlere Paarkreuz keine weiteren Punkte beisteuern und so endete das Spiel gegen 22:30 Uhr mit 9:4 für Cappel-Moischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.