7. Mannschaft will nicht Letzter werden

Fr - 30.08.2019

Nach einem Jahr Pause stellt unser TTC Anzefahr in der Saison 2019/2020 wieder eine 7. Herrenmannschaft. Die neuformierte 7. Mannschaft geht in dieser Saison, wie auch die 6. Mannschaft, in der 3. Kreisklasse Ost an den Start. Mannschaftsführer des Teams ist „Ehrenmannschaftsführer“ Josef „Jupp“ Kißling. Aufgestellt ist die Mannschaft mit insgesamt 16 Spielerinnen und Spielern. An Position eins steht mit Thomas Staffel ein erfahrener spielstarker Spieler. Dahinter ist Neuzugang Harun Toksoy gemeldet. Harun kommt aus der Türkei und arbeitete dort als Lehrer und ist vom Tischtennissport begeistert. Herzlich Willkommen beim TTC! Das zweite Paarkreuz bilden Marianne Staffel und Mario Fuchs. Julian Schick an Position 5 und Julius Battefeld helfen als SBE-Spieler aus. Die Mannschaft wird komplettiert von Dieter Schnaudt, Joachim Botthof, der jedoch kaum zum Einsatz kommen wird, Johannes Czwalinna, Josef Kißling und Markus Geisel. Als Ersatzspieler sind weiterhin Sebastian Weber, Jochen Mönninger, Christian Mispagel und Madleen Boßhammer gemeldet. Hartmut Brenner als zweiter Neuzugang bildet den Abschluss der Besetzung. Hartmut ist der Schwiegervater unseres 2. Vorsitzenden Oliver Groß und greift erstmals in einem Verein zu Schläger und Plastikball.

Kißling_Josef

Josef hat keine großen Erwartungen an die neue Saison. Dennoch hat er das Ziel, nicht Tabellenletzter zu werden.

Kapitän Jupp geht ohne große Ambitionen in die neue Saison: „Ziel ist es, nicht Letzter zu werden. Am meisten freue ich mich auf die Vereinsderbys mit der 6. Mannschaft.“ Aber auch sonst erwarten die beiden Anzefahrer Teams viele kurze Auswärtsfahrten, u.a. nach Niederklein, Mardorf, Kirchhain und Amöneburg. Die „weitesten“ Fahrten gehen nach Neustadt und Stadtallendorf. Leider hat Borussia Momberg sein Team noch vor Saisonstart zurückgezogen, so dass nur noch acht Mannschaften in der Liga sind. Favorit auf die Meisterschaft dürften bei einem Blick auf die TTR-Werte die Teams von Neustadt II und Niederklein II sein. Aber auch Burgholz-Kirchhain V und der TTC VI sind nicht zu unterschätzen.

Geschrieben von Cornelius Hahn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.