Platz 8 bis 5 wäre ein Erfolg

Do 05.09.2019

Die 3. Herrenmannschaft bestreitet als Liga-Dino ihre gefühlt 30. Saison in der Kreisliga Südost. Dort trifft das Team um Mannschaftsführer Reinhard Weil auf viele altbekannte Mannschaften, wie den 1. TTC Bürgeln, die erste und zweite Mannschaft des TTV Großseelheim oder den TTC Mardorf. Zudem sind als Absteiger aus der Bezirksklasse der TTV Lahntal sowie der TTV Ebsdorfergrund vertreten. Aufgestiegen ist der TTV Schröck II. Zudem komplettiert Moischt-Cappel und Niederweimar II das Feld. Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Runde nur mit viel Mühe ein 8:8 in der Relegation gegen Burgholz III erreichte und nur durch die bessere Satzdifferenz die Klasse halten konnte, kann das realistische Ziel nur Klassenerhalt sein.

Insgesamt ist die Liga sehr ausgeglichen. Die Favoriten auf die Meisterschaft dürften mit Lahntal und Meist-Cappel gefunden sein. Nominell hat Niederweimar II ebenfalls eine sehr starke Mannschaft. Bei der TSV-Reserve bleibt jedoch abzuwarten, ob wirklich alle Spieler auch regelmäßig in der Zweiten auflaufen oder nicht doch in der ersten Mannschaft aufschlagen. Krasse Außenseiter dürften Schröck II und Großseeheim II sein. Auch Bürgeln wird es nicht leicht haben die Klasse zu halten. Personell ist mit Tobias Brandt ein Spieler ins Team zurückgekehrt, der vergangene Saison noch in der 2. Mannschaft aufschlug. „Tobias ist sicher eine Verstärkung für uns“, so Ingo Groß, der selber auf Position drei spielen wird. Allerdings fällt der „Altmeister“ ab November aufgrund einer Knie-OP möglicherweise für den Rest der Runde aus. Hinter Tobi Brandt bildet MF Reinhard Weil das Spitzenpaarkreuz und wird mit seinem Noppenspiel sicher einigen Gegnern Probleme bereiten. Jörg Sprenger bildet zusammen mit Ingo Groß ein starkes mittleres Paarkreuz. Im dritten Spieldrittel sollen Alfons Schüßler und Christoph Kißling für die nötigen Punkte sorgen. Als Ersatz steht mit Alfons Kißling noch eine Art „Allzweckwaffe“ bereit. „Ein Platz zwischen 5 und 8 wäre sicher ein Erfolg“, gibt Ingo Groß das Saisonziel aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.