Unglückliche 7:9-Niederlage im Spitzenspiel

Sa - 01.02.2020

Beinahe wäre es passiert und der zu null stehende Tabellenführer VfL Neustadt 2 hätte in Anzefahr gegen die 6. Mannschaft des TTC ihren ersten Punkt abgegeben. Doch am Ende behielten die Neustädter ihre weiße Weste und der Tabellenzweite hatte das Nachsehen.

Anzefahr lag nach den Doppeln mit 2:1 zurück, denn lediglich Norbert und Winfried war es möglich, ihr Spiel zu gewinnen. Sie gewannen ihr Spiele ähnlich glatt, wie die beiden anderen Doppel verloren gingen. Anschließend konnten Norbert und Winfried auch im Einzel erfolgreich spielen und auf 3:2 erhöhen. Doch dann zeigten die Neustädter, warum sie mit großem Abstand auf Position 1 der Tabelle stehen, denn die folgenden 5 Spiele gingen an die Gäste. Auch die beiden einzigen 5-Satzspiele gingen an die Neustädter, wobei Julian Schick in seinem Spiel gegen Peter Beck Pech hatte und sich im 5. Satz mit 11:13 geschlagen geben musste.

Doch aufgeben gibt es in Anzefahr nicht und so begannen die Mannen um Mannschaftsführer Wolfgang Kremer die Aufholjagd. Zunächst siegten Winfried und Vincent mit jeweils 3:1 und verkürzten auf 5:7. Anschließend verlor Steffi auch ihr zweites Spiel am Abend zum 5:8. Wolfgang und Julian konnten ihre folgenden Spiele klar gewinnen und so musste die Entscheidung im Schlussdoppel fallen. Hier hatten die Anzefahr Pech und verloren alle drei Sätze mit zwei Punkten Unterschied. Schade, denn ein Punkt wäre nach dieser Aufholjagd verdient gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.