3. Herren verliert wichtiges Spiel in Großseelheim

Sa 22.02.2020

Mit dieser 9:5-Niederlage der Anzefahrer hatte eigentlich keiner gerechnet, selbst der Gastgeber Großseelheim nicht. Gegen deren zweite Mannschaft verlor die dritte Herrenmannschaft überraschend deutlich mit 9:5. Dabei hatten die Großseelheimer vier Mann Ersatz aus der dritten Kreisklasse einsetzen müssen. Ausschlaggebend für die Niederlage dürfte neben der 0:4-Bilanz des vorderen Paarkreuzes auch die teils schwache Leistung der übrigen Mannschaftsmitglieder gewesen sein. Im ersten Paarkreuz konnten sowohl Tobias, als auch Ingo an diesem Abend nur ihr gemeinsames Doppel gewinnen, blieben in den Einzeln aber glücklos und erfolglos. So stand es schnell 6:1 gegen Anzefahr, ehe Celina Weber und Alfons Schüßler auf 6:3 verkürzen konnten. Den 8:3-Rückstand nach den Spielen im ersten Paarkreuz konnte die Mannschaft leider nicht mehr aufholen, denn nach Siegen von Reinhard Weil und Alfons Kißling musste sich Alfons Schüßler leider gegen Günter Jung deutlich geschlagen geben. Celina hatte ihr zweites Spiel bereits gewonnen, doch es zählte nicht mehr.

Durch diese Niederlage steht Anzefahr nur auf dem Relegationsplatz und kämpft um so mehr gegen den Abstieg. Punktgleich mit den Anzefahrern stehen dank des besseren Satzverhältnisses Niederweimar und Schröck vor Anzefahr. Gegen beide Mannschaften muss Anzefahr noch antreten. Es ist also nach alles möglich in dieser Runde. Aber ob man in der kommenden Runde wieder in der Kreisliga spielen möchte? Mit einem Durchschnittsalter von knapp 65 Jahren ist das Team um Mannschaftsführer Reinhard Weil das Ältesten des Vereins und erste Stimmen sind bereits aufgekommen, die in der kommenden Saison eine Klasse tiefer spielen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.