Kompletter Spielbetrieb bis zum 17. April 2020 ausgesetzt

Mi 25.03.2020

Der Hessischer Tischtennis-Verband setzt den kompletten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 aus. Dies hat der Verband auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Nach den am 18. März abgesagten Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften sind auch die Hessischen Pokalmeisterschaften am 18./19. April ersatzlos gestrichen worden. Außerdem wurde durch die HTTV die folgenden Angebote ausgesetzt:

  • VR-Cup-Turniere
  • Maßnahmen im Leistungssport
  • Trainer-Aus- und Fortbildungen

Der HTTV ist bemüht, unter Federführung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) eine bundesweit einheitliche Lösung zu finden. Seine Empfehlungen (u.a. auch von externen Personen) wurden schon an den DTTB weitergeben. Der Ressortleiter Mannschaftssport T. Diehl ist von Seiten des HTTV der Ansprechpartner. Alle Empfehlungen werden die Grundlage für weitere Entscheidungen sein.

Es sei nicht mit einem kurzfristigen Vorschlag zu rechnen, denn aktuell ist nicht absehbar wann zu einem regulären Betrieb zurückgekehrt werden kann. Es ist daher noch etwas Geduld notwendig.

Neuigkeiten wird der HTTV umgehend auf www.httv.de und über die ihm zur Verfügung stehenden Kanäle kommunizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.