COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport

Mi 13.05.2020

Der DTTB und seine 18 Landesverbände haben ein COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept für die Wiederaufnahme des Tischtennissports in Deutschland erarbeitet. Das Konzept soll Vereinen und Tischtennis-Abteilungen dazu dienen, den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb unter Einhaltung der übergeordneten Grundsätze zu ermöglichen. Positive Signale der Öffnung, auch für den Hallensport, gab es bereits am letzten Donnerstag von Seiten der Hessischen Landesregierung. Ministerpräsident Volker Bouffier gab die geplanten Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Hessen bekannt.

Die offizielle Verordnung mit der entsprechende Regelung findet ihr hier. 
Neben dieser Verordnung hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) weitere Regelungen und Auflagen im Rahmen eines Erlasses veröffentlicht.

Verantwortlich für die Öffnung der Hallen sind Landkreise, Städte und Gemeinden. Die Vereine sollten sich vorab mit den entsprechenden Verantwortlichen in Verbindung setzten. 

Gestattet wird erst einmal nur der Trainings- und nicht der Wettkampfbetrieb.

Der DTTB und seine 18 Landesverbände in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund legen ein überarbeitetes Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport in Deutschland vor, welches die Vereine bei der Umsetzung der Hygieneempfehlungen unterstützen soll.

Das Schutz- und Handlungskonzept könnt ihr hier herunterladen. 

Dieses kann an die verantwortliche Stelle weitergegeben werden.

Das Konzept wird kontinuierlich an die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben angepasst, Neuerungen gibt es auf der HTTV-Website.

Zum Wettkampfbetrieb wurde ebenfalls ein Gremium aus Mitgliedern des DTTB und der Landesverbände eingesetzt, welches Vorschläge zum möglichen Ablauf der Saison 2020/2021 erarbeitet. Diese werden in Kürze mit den Sportwarten der Verbände besprochen. Danach wird gegebenenfalls einen außerordentlicher Bundestag entscheiden, wie die kommende Saison durchgeführt werden kann.

Für Fragen steht die Geschäftsstelle des HTTV sowohl telefonisch, als auch per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.