1. Mannschaft: Ziel, in ausgeglichener Liga zu bestehen

Di - 11.08.2020
Nachdem die 1. Mannschaft, die im Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf dem Relegationsrang stand, die Klasse in der BOL halten konnte, ohne letztlich in die Relegation zu müssen, steht dem Aushängeschild des TTC eine sehr ausgeglichene und spannende Saison bevor. Aufgrund des klaren 9:4-Erfolges im Februar gegen den VfL Marburg erspielte sich der TTC die nötigen zwei Zähler Vorsprung vor dem letztlich unglücklichen Absteiger aus Söhrewald. “Ohne die Verletzungsmisere unserer Nummer 1 Norbert Krug, wären wir jedoch vermutlich gar nicht in Abstiegsgefahr geraten”, fasst “Buggi” Dörr die letzte Saison zusammen. Den MF der letzten Saison wird Conny Hahn beerben, der gemeinsam mit Helmut Weitzel das mittlere Paarkreuz bilden wird. Vorne löst erstmals Michael Kaczmarek Norbert Krug als Spitzenspieler ab. Im dritten Drittel schlagen Andreas Luppold und Buggi Dörr auf. Für die “Örschte” dürfte es um einen gesicherten Mittelfeldplatz gehen. Dabei werden bei einem Blick auf die QTTR-Durchschnittswerte die Hauptkonkurrenten der VfL Marburg (1711), die beiden Bezirksligaaufsteiger TTC Eintr. Burgholz-Kirchhain (1742), der TSV Marburg-Ockershausen (1745) und der TTC Bottenhorn (1748) sein. Der TTC liegt insgesamt mit einem Wert von 1735 auf dem 7. Platz. Mit dem Viertplatzierten der vergangenen Saison TSV Ihringshausen II (1756) liegt der Rangdritte jedoch auch nur 20 Punkte entfernt. Die Meisterschaft dürften Verbandsligaabsteiger TSV Ihringshausen (1847) und der TTC Kellerwald (1786), die erneut mit ihren drei polnischen Honorarspielern antreten, unter sich ausmachen. Am unteren Tabellenende sind der SC Niestetal II (1699) und der TTC Ederbergland (1697) zu erwarten. “Wir freuen uns auf erneut vier Derbys und hoffen die lange Spielpause gut verkraftet zu haben”, so Kapitän Conny Hahn.
Geschrieben von Cornelius Hahn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.