Gut gespielt, aber wieder knapp verloren

Sa - 29.08.2020

Die zweite Herrenmannschaft kann gegen Biedenkopf einfach nicht gewinnen. Am gestrigen Abend präsentierte sich die Mannschaft um Kapitän Oliver Groß zwar in einer guten Verfassung, am Ende aber gewann wieder einmal Biedenkopf, die unter dem Strich einfach ein kleines bisschen besser sind.

Um 20:00 Uhr eröffnete Oliver Groß mit seiner Eröffnungsrede die Saison 20/21 für die zweite Mannschaft und freute sich nach dem Corona-Lock-down wieder Gäste zum Tischtennisspiel in der Anzefahrer Mehrzweckhalle begrüßen zu dürfen. Auch drei Anzefahrer Zuschauer fanden den Weg in die Halle und sahen durchaus muntere Spiele. In der ersten Runde konnten die Anzefahrer die Partie ausgeglichen gestalten, denn in jedem Paarkreuz konnte sich der Erstplatzierte in seinem Spiel durchsetzen. Chrissy gewann zunächst problemlos mit 3:0 gegen Jascha Godau zur 1:0-Führung, die Andy Lauer trotz gutem Spiel nicht zum 2:0 ausbauen konnte. Etwas unglücklich verlor er die beiden ersten Sätze mit 11:9 gegen Samuel Simmer, der im dritten Satz nichts mehr anbrennen ließ.

In der Mitte machte Frank mit Patrick Bandemer kurzen Prozess und gewann gefahrlos mit 3:0. Oliver war trotz ordentlichem Spiel wie immer gegen Michael Achenbach chancenlos und kassierte die x-te 3:0-Niederlage im gegenseitigen Aufeinandertreffen. Im hinteren Paarkreuz zeigten Helmut Schüßler und Dominik Weidemann das wohl sehenswerteste Spiel des Abends, denn es standen sich ein Abwehrspieler und ein Angreifer gegenüber. Lange und toll gespiele Ballwechsel entwickelten sich zwischen den beiden, bei denen Helmut am Ende cleverer spielte und verdient mit 3:2 zur 3:2 Führung gewann. Tobias war dagegen chancenlos gegen Jochen Kaufmann, der Tobias insbesondere in den Sätzen 2 und 4 deutlich auf Abstand hielt.

Entscheidung im ersten Paarkreuz

In der zweiten Runde viel die Entscheidung des Abends bereits zu Beginn im ersten Paarkreuz, denn Chrissy und Andy verloren ihre Spiele in den Sätzen zwar teils knapp mit 3:0. Insbesondere Andy hatte in den ersten beiden Sätzen die gegnerischen “Faulen” zur Unzeit. Damit stand es 5:3 für Biedenkopf. Frank musste sich in seinem zweiten Spiel gegen Michael Achenbach mit 3:0 geschlagen geben. Lediglich im ersten Satz konnte er es spannend machen. Damit mussten nun alle drei folgenden Spiele gewonnen werden, wenn es noch zu einem Unentschieden reichen sollte. Dabei traf Oliver zunächst auf Patrick Bandemer. In den beiden letzten Begegnungen hatte der Biedenkopf im Entscheidungssatz immer zwei Punkte mehr und so freute sich Oliver über seinen 3:1-Erfolg, der eigentlich hätte höher ausfallen müssen. So konnte Oliver eine 8:2-Führung im 3. Satz nicht in Ziel bringen und auch im vierten Satz benötigte Oliver 5 Matchbälle um nach seiner 10:4-Führung den Sack mit 11:8 zubinden zu können.

Helmut musste sich leider im Anschluss mit 3:0 gegen Jochen Kaufmann geschlagen geben, so dass Biedenkopf den 7. Sieg eingefahren hatte. Tobias schaffte mit seinem 3:2-Erfolg leider nur noch Ergebniskosmetik.

Unter dem Strich geht der Sieg der Biedenköpfer in Ordnung. Anzefahr hat gut mitgespielt und einen ordentlichen Start in die neu Saison geschafft.

Hier geht es zur Begegenung auf klick-tt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.