Ab dieser Woche sind alle Mannschaften in der Saison angekommen

Di - 08.09.2020

Mit dem heutigen Dienstag greifen vier weitere Mannschaften des TTC Anzefahr in die neue Saison ein. Den Anfang macht unsere Jungen18-Mannschaft, die um 18:30 Uhr auf die Gäste aus Cölbe treffen wird. Dabei geht Anzefahr leicht favorisiert ins Spiel und sollte daher durchaus in der Lage sein mit einem Punktgewinn in die neue Saison zu starten.

Am Abend kommt es dann zum Derby zwischen unserer sechsten Mannschaft als Gastgeber und unserer fünften Mannschaft als Gast. Dabei sollte die 5. Mannschaft eigentlich klar die Oberhand behalten, jedoch wäre es nicht das erste Mal, dass eine untere Mannschaft das vermeintlich bessere Team schlägt. So gab es beispielsweise vor vielen Jahren den überraschenden 9:7-Erfolg der vierten Mannschaft gegen die Dritte und auch die 6. Mannschaft hat schon einmal gegen die 5. Mannschaft einen Sieg eingefahren. Die sechste Mannschaft muss allerdings auf Patrick Pfeffer verzichten, so dass es für sie schwer werden sollte, heute Abend einen Punkt zu ergattern.

Ebenfalls heute Abend greift auch die dritte Mannschaft ins Spielgeschehen ein. Das Team um Mannschaftsführer Reinhard Weil muss zum Gastgeber nach Niederweimar. Gegen deren 2. Mannschaft dürfte es die Dritte heute Abend schwer haben, zumal Anzefahr nicht komplette antreten wird. Ein Punktgewinn wäre da vermutlich schon eine kleine Sensation.

Zu ihrem zweiten Spiel in der Saison reist die 7. Mannschaft mit Mannschaftsführer Josef Kißling nach Amöneburg. Dort trifft das Team auf den ehemaligen Anzefahrer Mario Fuchs, der zu dieser Saison zu Amöneburgs Zweiten gewechselt war. Amöneburg gelt leicht favorisiert ins Rennen. Dennoch ist ein Punktgewinn drin, so dass die Entscheidung erst gegen Ende des Spiels fallen dürfte.

Am Donnerstag müssen unsere Nachwuchsspieler der Jungen18-Mannschaft dann nach Sichertshausen, wo sie auf einen ähnlich starken Gegner treffen werden. Mit etwas Glück und Siegeswille, sollte auch hier ein Punktgewinn möglich sein. Am Abend wird dann auch unsere 4. Mannschaft ins Spielgeschehen eingreifen. Sie ist zu Gast bei der 6. Mannschaft aus Stadtallendorf. Beide Teams sind von der Spielstärke relativ ausgeglichen, so dass ein spannendes Spiel erwartet werden darf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.