Erster Sieg für Anzefahrs Siebte

Mi - 09.09.2020

Mit einem tollen 8:4-Erfolg ist Anzefahrs Siebte vom Berg zurückgekommen. Gegen die Mannschaft unseres ehemaligen Mitspielers Mario Fuchs setzte sich das Team in rund zwei Stunden Spielzeit los.

Amöneburgs Zweite ging zunächst durch einen glatten 3:0-Erfolg von Mario Fuchs gegen Steffi Spielvogel in Führung. Leo und Hartmut konnten im Anschluss ihre Spiele mit 3:1 für Anzefahr entscheiden und so ging die Siebte mit 2:1 in Führung. Marianne musste sich im Anschluss gegen Reinhard Forster zum 2:2 geschlagen geben. Unsere hinteres Paarkreuz ließ an diesem Abend keinen Zweifel, welches Team das bessere dritte Paarkreuz mitgebracht hatte. Sowohl Dieter Schnaudt, als auch Julian Schick gewannen ihre Spiele problemlos und so führte Anzefahr mit 4:2 zur Halbzeit.

Im vorderen Paarkreuz hatte an diesem Abend Amöneburg die Nase vorn, den Leo und Steffi mussten sich jeweils mit 3:1 geschlagen geben. Somit hatte Amöneburg zum zwischenzeitlichen 4:4 ausgleichen können. In der Mitte mussten Marianne und Hartmut über die volle Distanz gehen, gewannen aber ihre Sätze am Ende mühelos zur 6:4-Führung. Der erste Punkt war damit sicher. Doch warum nur einen Punkt mitnehmen, wenn man auch zwei Punkte entführen kann? So dachten es sich vermutlich auch Julian und Dieter, die wie schon in der ersten Runde auch jetzt keine Probleme hatten und sicher die Punkte sieben und acht für Anzefahr holten.

Unter dem Strich ein gerechter 8:4-Erfolg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.