Kein Training mehr auf Grund der Corona-Pandemie

So - 01.11.2020

Die Beschlüsse der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben auch Auswirkungen auf unseren Tischtennissport. Ab Montag, den 2. November ist Freizeit- und Amateursport quasi verboten. Es ist lediglich Sport alleine oder zu zweit an der frischen Luft gestattet. Daher wird die Halle bis zum Ende der Corona-Beschränkungen für den Tischtennissport gesperrt werden. Training ist somit nicht mehr möglich. Auch der Wettkampfbetrieb wurde inzwischen durch den HTTV bis zum Ende des Jahres abgesagt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.