Starke Mannschaftsleistung bringt Heimsieg gegen Ockershausen

So - 12.12.2021

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugte die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen die „Mannschaft der Stunde“ aus Ockershausen und feiert mit dem sechsten Saisonsieg einen gelungenen Abschluss der Vorrunde. Für den erneut pausierenden Andreas Luppold kam Frank Merte zum Einsatz, der zwar an der Seite von Cornelius Hahn im dritten Doppel gegen Christian Hainer / Ingo Schäfer keine Chance hatte, aber im Einzel mit seinem Sieg zum 6:3-Zwischenstand über Schäfer im fünften Satz die Weichen auf Sieg stellte. Dafür setzten sich Michael Kaczmarek / Burkhard Dörr in einem glänzenden Match gegen das bärenstarke Abwehrduo Herbert und Georg Kattenborn nach 1:2-Rückstand im Entscheidungssatz durch und die „Mister Zuverlässig“ Norbert Krug / Helmut Weitzel hatten gegen Erwin Becker / Stephan Hainer keine Probleme ihre Bilanz auf 8:1 auszubauen. In einem phantastischen Match musste Norbert gegen Abwehr-Ass H. Kattenborn, dem nahezu keine unnötigen Fehler unterliefen, mit 1:3 die Segel strecken, doch Michael setzte sich nach zwei deutlichen Satzerfolgen zu Beginn, am Ende etwas knapper (11:13, 11:9) gegen den früheren Bundesligaspieler Becker durch. In der Mitte hatten es Conny und Helmut mit den früheren Marbachern Verbandsligaspielern Christian Hainer und Georg Kattenborn zu tun. Während Conny im Spielverlauf immer besser gegen den eher passiven Hainer zurechtkam und mit 3:2 gewinnen konnte, zeigte Kattenborn gegen Helmut eine ganz starke Leistung und setzte sich mit tollen Offensivaktionen in drei Sätzen durch. Buggi spielte nach verlorenem ersten Satz (10:12) gegen Stephan Hainer deutlich sicherer und holte sich die folgenden drei Durchgänge ziemlich klar. Der erste „Big-Point“ gelang dann Frank, der den Topspinspieler Schäfer oftmals seiner schärfsten Waffe beraubte und selber mit starken Vorhandaktionen zum Erfolg kam. Die Führung baute Norbert gegen Becker (3:1) aus und Michael zermürbte H. Kattenborn ebenfalls in vier Sätzen zur Vorentscheidung. Der beste Ockershäuser G. Kattenborn war an diesem Abend auch von Cornelius nicht zu bezwingen, doch Helmut machte mit einem Viersatzsieg gegen C. Hainer den Sack zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.